Dein Obst für Leipzig?

Du verfügst über Obststräucher und/oder -bäume, deren Früchte du gern mit anderen teilen willst. Das freut uns.

Schlage uns deinen Fundort bitte vor oder wende dich direkt an uns unter team@erleb-bar.de oder 0178 – 84 83 323.

Wie funktioniert das?

Café Die BrückeWir treffen mit jedem einzelnen Obstbesitzer eine individuelle Abmachung. Die überhängenden Maulbeeren am Connewitzer Stadtgarten können einfach von außen gepflückt werden. Wer im Stadtgarten ernten möchte, kann das zu den Öffnungszeiten tun und meldet sich bitte bei den Mitarbeitern.

Das Beerenobst im Stadtgarten ist übrigens nur zum Naschen da. Hier also nicht mit einer 10-köpfigen Pflückerarmee anrücken und alles ratzeputz leer ernten.

Ähnlich läuft’s im Kinder- und Jugendcafé Die Brücke von der Heilsarmee Leipzig. Hier kann auch zu den Öffnungszeiten geerntet werden mit Meldung im Café.

Wer an Tines privatem Apfelbaum ernten will, schickt ihr vorher eine E-Mail. Marios Apfelbaum erreicht man über uns. Und Eva ist etwas älter und hätte gern etwas Hilfe bei der Gartenarbeit. Und unsere Mini-Obstplantage im Kleingartenverein Gemeinnutz wird zu einem gemeinsamen Termin zusammen abgeerntet.

KGV Am SilberseeSo treffen wir mit jedem Spender eine individuelle Abmachung. Wir haben kein Interesse daran, anarchistische Horden über Leipzigs Kleingartenvereine herziehen zu lassen. Wenn du dein Obst teilen willst, kommen wir persönlich bei dir vorbei und besprechen das Was, wie, wann und wo. Das ist auch eine legitime und sinnvolle Möglichkeit, Erntehelfer zu finden.

Eines noch: Das Obst bleibt natürlich deines. Solltest du feststellen, dass nur wenige Früchte vorhanden sind oder du sie aus welchem Grunde auch immer in einem Jahr mal nicht verschenken willst, kannst du das natürlich tun. Wir wollen dich nicht bis in alle Ewigkeiten zur Abgabe deines Obsts verpflichten.

Natürlich kann es bei aller Sorgfalt zu Problemen kommen. Wir möchten dich bitten, solche Probleme frühzeitig anzusprechen, auch wenn es vielleicht nur Lappalien sind. Wir möchten zu einem erfreulichen Miteinander beitragen. Eine gepflegte Streitkultur darf dazu gehören und wir gehen davon aus, Probleme im Gespräch abarbeiten zu können. Unterschiedliche Interessen sind schließlich etwas völlig Normales.

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*